Starkes Immunsystem Titelbild

Wie stärke ich mein Immunsystem und schütze mich vor Grippe? Paul im Interview

Ein Erwachsener erkältet sich etwa drei mal pro Jahr. Mal mehr, mal weniger, mal stärker, mal schwächer. Wie oft und wie schwer die Erkältung ist, hängt natürlich von der Art der Infektion ab aber eben auch vom Immunsystem. Ein starkes Immunsystem bekämpft Krankheiten schneller und verhindert oftmals auch den Ausbruch. Da bleibt nur noch die Frage, wie man zu einem starken Immunsystem kommt. Das kann uns mein heutiger Interviewpartner Paul erklären, der als Ernährungsberater arbeitet und einen gesunden Lebensstil vermitteln will. Im Interview erzählt er über Krankheitsursachen, Vitamine und Möglichkeiten, das eigene Immunsystem zu stärken.

 

 

Kann man jetzt in der warmen Jahreszeit überhaupt noch krank werden?

Natürlich, nur weil es warm ist sind Krankheitserreger ja nicht verschwunden. Jetzt im Sommer spricht man dann eben von einer Sommergrippe oder einer Sommererkältung. Die Ursachen liegt dabei im eigenen Verhalten. Wenn man zum Beispiel verschwitzt nach dem Sport in einen stark klimatisierten Raum geht, dann trocknen die Schleimhäute aus, und dadurch können Bakterien und Viren schlechter abgewehrt werden, also in etwa das was auch im Winter passiert.

Durch zu langes Sonnenbaden oder Flüssigkeitsmangel wird das Immunsystem auch geschwächt, und damit haben Krankheitserreger ebenfalls leichtes Spiel.


Wie kann man sich dagegen wehren?

Generell indem man die beiden oben genannten Ursachen vorbeugt. Das heißt konkret, verschwitzte Kleidung direkt zu wechseln und sich im verschwitzten Zustand nicht unbedingt Zugluft auszusetzen. Außerdem nicht zu lange in der Sonne liegen und genügend Flüssigkeit (mindestens 2 bis 3 Liter pro Tag) zu sich nehmen, wobei man das sowieso merkt, denn wer lange in der Sonne liegt und nichts trinkt wird sich schnell unwohl fühlen. Die Kombination aus Zugluft und verschwitzter Kleidung ist aber wirklich gefährlich, weil man das im ersten Moment gar nicht bemerkt sondern als angenehm empfindet.

Regelmäßiges Händewaschen und Hygiene gehören natürlich auch dazu.

 

495742_web_R_by_gänseblümchen_pixelio.de

 

 

Wie kann man generell sein Immunsystem stärken?

Da gibt es viele Möglichkeiten. Man sollte sich ausgewogen ernähren. Das ist leider ein etwas schwammiger und auch überstrapazierter Begriff, aber es ist wichtig dass man alle wichtigen Nährstoffe zu sich nimmt. Das bedeutet schonmal keine Diäten, bei denen man wochenlang nur einseitig wenig isst, sondern immer dafür sorgen dass der Körper alles hat was er braucht. Konkret heißt das viel Gemüse und Obst, Kohlenhydrate (zum Beispiel Nudeln oder Brot), Milchprodukte für Proteine, sowie Eier, Fisch und Fleisch. Genügend Wasser zu trinken ist dabei ebenfalls wichtig. Das Immunsystem funktioniert am besten, wenn der Körper alle Nährstoffe bekommt.

Wichtig sind außerdem noch Sport, aber auch gleichzeitig genügend Pausen, in denen man zur Ruhe kommt und entspannen kann sowie natürlich genügend Schlaf. Eine weitere bewährte Methode sind warm-kalt Wechsel zum Beispiel beim duschen oder beim saunieren. Was außerdem oft unterschätzt wird, ist das Pflegen sozialer Kontakte und häufiges Lachen. Glückliche Menschen sind wesentlich weniger anfällig für Krankheiten als unzufriedene oder unglückliche.

 

733627_web_R_B_by_D.W._pixelio.de

 

 

Können Nahrungsergänzungsmittel das Immunsystem auch stärken?

Ja das können sie, weil sie den Körper mit wichtigen Vitamine, Mineralstoffen, Spurenelementen und Aminosäuren versorgen. Viele der Mineralstoffe und Spurenelemente werden zwar über die Nahrung aufgenommen und der Körper kann die meisten Aminosäuren selbst herstellen, aber manche dieser Stoffe nimmt man dann eben nicht genügend auf und bestimmte Aminosäuren kann der Körper eben nicht selbst herstellen. Außerdem hat sich beispielsweise erwiesen, dass etwa Cranberryextrakt Frauen mit luftiger Kleidung im Sommer auf natürliche Weise vor Harnwegsinfektionen schützen kann. Da lohnt es sich dann schon, mit Nahrungsergänzungsmitteln aufzustocken, weil sie dem Körper wichtige Werkzeuge geben, die gerade für das Immunsystem wichtig sind. Allerdings muss man ganz klar sagen, dass es nicht reicht, nur Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen, aber sonst nichts für die Gesundheit zu tun. Nahrungsergänzungsmittel haben eine unterstützende Funktion. Nur mit einer Kombination aus gesunder Lebensweise und den richtigen Zusatzmitteln hat man ein rundum starkes Immunsystem.

 

Wie kann man sein Immunsystem für eine bestimmte Zeit, zum Beispiel die Grippewelle im Winter, stärken?

Am besten ist es natürlich, wenn man das ganze Jahr so lebt, dass es dem Körper und damit auch dem Immunsystem gut geht. Ich weiß aber auch, dass es oftmals nicht realistisch ist dass man joggen geht, ausgiebig kocht und abends noch ein heißes Bad nimmt, berufliches und privates kommt einem da oft dazwischen.

Wenn du dich jetzt für den Winter schützen willst, solltest du im Oktober anfangen regelmäßig Sport zu machen, auf eine ausgewogene Ernährung achten und anfangen Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen, die neben Spurenelementen und Mineralstoffen vor allem viele Vitamine enthalten. Damit stärkst du deinen Körper und rüstest ihn für den Winter. Wenn man im Winter gesund bleiben will, lohnt sich außerdem Desinfektionswasser für die Hände wenn man etwa mit Bus und Bahn fährt und man sollte darauf achten, dass man sich vor jeder Nahrungszufuhr (und sei es nur ein Kaugummi) die Hände wäscht. Das mag übertrieben klingen, kann aber Krankheiten wirklich vorbeugen. Ich wasche mir lieber einmal mehr die Hände, als einen Husten zu bekommen.

 

683954_web_R_by_Ute Mulder_pixelio.de

 

 

Welche Funktionen haben die Vitamine im Immunsystem?

Die Vitamine A, C und D, Folsäure, Vitamin B6 und B12 sowie die Spurenelemente Zink, Selen und Kupfer sind generell wichtig für die Funktion des Immunsystems. Wenn das Immunsystem ein Motor wäre, dann wären sie das Benzin. Vitamin A, B2, Biotin und Niacin sorgen zusätzlich dafür, dass die Schleimhäute fit bleiben und nicht durch Austrocknung anfällig für Viren werden, das macht weniger anfällig für Krankheiten. Die Vitamine C, E, B2 und die Spurenelemente Zink, Selen, Kupfer und Mangan sind nützlich für den Schutz der Zellen vor oxidativem Stress, durch den aufgrund chemischer Reaktionen Zellstrukturen zerstört werden können.


Welche Sportarten machen das Immunsystem besonders stark?

Vor allem Ausdauersportarten sind gut für das Immunsystem, also joggen und Radfahren etwa. Dabei muss man nicht unbedingt superschnell sein und versuchen, Weltrekorde aufzustellen, man sollte eher darauf achten dass man eine längere Trainingseinheit macht.

 

 

Bilder: Titelbild: Clker; Früchteteller: gänseblümchen  / pixelio.de; Joggingschuhe: D.W.  / pixelio.de; Orangen und Vitamintabletten: Ute Mulder  / pixelio.de

Wenn Du diese Seite weiterhin nutzt, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Schließen

 

Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis

Blogger-Lounge blogtotal.de - Lotto spielen